Appretur der Textilien: Mechanische und Chemische by Textil-Ing. Walter Bernard (auth.)

Posted by

By Textil-Ing. Walter Bernard (auth.)

Show description

Read or Download Appretur der Textilien: Mechanische und Chemische Technologie der Ausrüstung PDF

Best german_4 books

Der Eigenbedarf mittlerer und großer Kraftwerke

Der Plan, das vorliegende Bueh zu schreiben, entstand wahrend des letzten Krieges, als ieh am Bau eines groBen Dampfkraftwerkes und eines groBen Hoehdruckwasserkraftwerkes beteiligt struggle. Auch die Mitarbeit an fruheren Projekten und langjahrige Betriebserfahrung gaben Voraussetzungen dafur. Einige Erfahrungen wurden in der nur einem kleinen Personenkreis zuganglich gemachten Schrift "Der Eigenbedarf von Warmekraftwerken" schon vor einigen Jahren niedergelegt.

Berechnung von ebenen geraden Schaufelgittern in inkompressibler reibungsfreier Potentialströmung mit Berücksichtigung der Schaufelbelastungskriterien

Die vorliegende Arbeit entstand am Institut fUr Strahlantriebe und Turboarbeitsmaschinen der Rheinisch Westf lischen Technischen Hochschule Aachen. Die Anre gung zu diesen Untersuchungen gab der frUhere Leiter des Instituts, Herr Protessor Dr. -Ing. W. Dettmering. der auch spAter den weiteren fortress gang der Arbeiten mit Interesse vertolgt hat.

Additional info for Appretur der Textilien: Mechanische und Chemische Technologie der Ausrüstung

Sample text

Das Waschen 37 werden nach den Quetschwalzen Tänzerwalzen zwischengeschaltet. 18. Kontinue-Breitwaschmaschlne (Gerber) die die Ware gezogen wird. Die Rollenkufe kann auch zum Färben und Imprägnieren mit Appretur- und Chemikalienlösungen, Oxydieren, Spülen und Seifen nach dem kontinuierlichen Färben verwendet werden. /' Der Hauptgrund der kleineren Produktion der Breitwaschmaschinen ist die gegenüber den Strangwaschmaschinen geringere mechanische Bearbeitung und dadurch verlängerter Waschweg. Um nun die mechanische Bearbeitung zu verstärken, wird auf den einzelnen Rollenkufen die Ware in besondere Waschaufsätze hochgezogen und mittels einer Spritzeinrichtung bearbeitet (Gerber).

Um der Ware trotzdem die Möglichkeit zu geben, im gespannten Zustand zu verbleiben, rollt man sie nach dem Abziehen auf Holzkaulen und läßt sie mehrere Stunden "aufgedockt" stehen. Um das in diesen Warendocken nach unten sinkende Wasser wieder zu verteilen, müssen die Kaulen öfters gestürzt, d. h. umgedreht werden. Beim Färben von Wollweben nach dem Brennen kann es vorkommen, daß bei einmaligem Krabben durch den höheren Druck, der auf die inneren Lagen des Warenwickels ausgeübt wird, die Ware gewisse Farbtonunterschiede an den beiden Enden aufweist.

Die mechanischen Appreturarbeiten gewebe gerne auf dieser Maschine gewaschen. Die Warengeschwindigkeit beträgt maximal 180 mJMin. bei einem Wasserverbrauch von 1 :5, gerechnet auf das Trockengewicht der Ware. Abb. 16. "Niagara"·Strangwaschmaschine (Mezzera) Abb. 17. "Niagara"·Strangwaschmaschine (Mezzera) Die Breitwaschmaschinen für Gewebe aus Zellulose und synthetischen Fasern Diese Konstruktionen gestatten es, knitterempfindliche Waren mehr oder weniger spannungsarm in breitem Zustand durch die Waschflotte zu bewegen.

Download PDF sample

Rated 4.68 of 5 – based on 35 votes